Teilzeitjob

 

Nicht jeder Arbeitnehmer kann oder möchte in einem Vollzeitjob arbeiten. Eine Teilzeitstelle, also ein Arbeitsplatz mit einer verringerten Wochenarbeitsstundenzahl, bietet die perfekte Möglichkeit, weiterhin am Berufsleben teilzunehmen und gegebenenfalls den anderen Verpflichtungen weiterhin nachzukommen.

 

 

 

Flexible Zeiteinteilung im Teilzeitjob

 

Im Bereich der Teilzeitarbeit gibt es unterschiedliche Modelle. Eine Form betrifft die allgemeine Verkürzung der täglichen Arbeitszeit. Hierbei kann der Arbeitsbeginn zur unternehmensüblichen Zeit erfolgen und mittags enden. Andere Varianten betreffen die Kernzeiten des Unternehmens oder bieten die Möglichkeit, erst nachmittags die Arbeit aufzunehmen. Ebenfalls fällt die Variante, bestimmte Tage zu arbeiten, in den Bereich der Teilzeitjobs. Die Wochenarbeitszeit wird hier auf zwei oder drei Wochentage aufgeteilt.

 

 

 

Teilzeitjobs als Chance für Eltern und Studenten

 

Insbesondere Eltern profitieren von einem Teilzeitjob, der die Betreuung der Kinder ermöglicht. Der Beruf muss mit der Kinderbetreuung koordinierbar sein. Auch nach einer schweren Krankheit oder einer längeren Auszeit bietet sich der Wiedereinstieg über einen Teilzeitjob an. Die tägliche und wöchentliche Arbeitsbelastung kann dann zum Beispiel auf 15 oder 20 Wochenstunden festgelegt werden. Studenten schätzen ebenfalls die Möglichkeit, in Teilzeit neben dem Studium zu arbeiten.