Mitarbeiter ManpowerGroup: Ruzica Gudelj

IT-Projekte managen – für Ruzica Gudelj ist es ihr Traumberuf. Den Einstieg hat sie bereits geschafft - als IT-Projektmitarbeiterin unterstützt sie Projektmanager bei ihren Aufgaben. Über Experis fand sie auf Anhieb ihre Wunschstelle. „Als ich noch studiert habe, kam ich bereits viel mit Projektmanagement in Berührung. Ich wusste schon damals, da möchte ich später tätig sein“, erzählt sie.

 

Nach dem Studium gelang Ruzica Gudelj ein reibungsloser Start ins Arbeitsleben. „Mein Plan war, ich beende das Studium, nehme mir eine Auszeit und dann ran an die Arbeit“, erzählt die Ludwigshafenerin. Der Plan ging auf. In der Bewerbungsphase stieß sie über das Jobportal StepStone auf Experis. Die Recruiting-Spezialisten für IT-Berufe innerhalb der ManpowerGroup verhalfen ihr zur ersten Stelle. „Das war in Frankfurt. Ich bin da hin und war spontan begeistert von der Professionalität und der angenehmen Atmosphäre“, berichtet sie vom Einführungsgespräch.

 

Es folgte die Einladung zum Vorstellungsgespräch bei ihrem heutigen Arbeitgeber. Eine Experis-Mitarbeiterin begleitete sie zu dem zweistündigen Termin. „Ohne Unterstützung hätte ich es wohl nicht geschafft, denn eigentlich fehlte mir Berufserfahrung“, sagt Ruzica Gudelj. „Sie hat mir immer dann geholfen, wenn ich im Gespräch ein wenig den Faden verloren habe.“

 

Bei ihrem jetzigen Unternehmen fühlte sich Ruzica Gudelj sofort wohl. Als IT-Projektmitarbeiterin schreibt sie häufig IT-Testkonzepte, führt die Tests durch und erfasst die Ergebnisse in Reportings. Läuft etwas nicht richtig rund, sorgt sie für die Lösung. Zudem ist sie immer dabei, wenn es bei den Projekten um Verträge geht. „Mich reizt die Komplexität. Jeder Auftrag ist anders, für die Lösung muss man nachdenken. Zudem kann ich mich weiterbilden“, berichtet Frau Gudelj von den Vorzügen ihrer Arbeit. 

 

Ihr Wunsch ist natürlich, dass das Unternehmen sie fest übernimmt. Dafür möchte sie weiter dazulernen, um später selbst Verantwortung als Projektmanagerin zu übernehmen. Die Basis dafür ist gelegt. „Ein großer Teil meiner Ziele ist erfüllt, einen Beruf zu finden, in dem ich auch glücklich bin“, sagt sie.