Mitarbeiter ManpowerGroup: Siegmund Hartwig

Drei Berufe und trotzdem arbeitslos – und das über einen Zeitraum von zehn Jahren. Siegmund Hartwig (61 Jahre) hat diese Situation durchlebt. Heute hat er wieder eine feste Anstellung. In einem Paketzentrum in Sachsen-Anhalt be- und entlädt er Paketcontainer für einen Logistikkonzern. Manpower half bei der Vermittlung.

 

Zuvor war Siegmund Hartwig Langzeitarbeitsloser, hat Bewerbung um Bewerbung geschrieben. Ohne Erfolg: Entweder kam die Rückmeldung: zu alt, keine Berufserfahrung oder es passte einfach nicht. „Obwohl ich drei Berufe habe, hatte ich keine Chance“, berichtet er. Zerspaner und Härtereifacharbeiter wurden nach der Wende nicht mehr gebraucht. Und auch nach einer Umschulung zum Möbeltischler klappte es nicht mit einer Anstellung.  

 

Danach war er wieder arbeitssuchend gemeldet. „Ich habe mich schließlich bei einem privaten Arbeitsvermittler beworben, und der hat mir die Stelle hier bei Manpower besorgt.“ Vorher kannte er das Unternehmen kaum und war entsprechend zurückhaltend mit seinen Erwartungen. Der erste Kontakt war dann besser als gedacht: „Das Vorstellungsgespräch mit Manpower dauerte eine Stunde, dann habe ich den Arbeitsvertrag unterschrieben. Hier bin ich nun unbefristet angestellt.“

 

Schnell kam das Angebot, im Paketzentrum in Osterweddingen anzufangen. Da hat Hartwig zwei Tage auf Probe gearbeitet. Er sollte schauen, ob ihm die Stelle zusagt, ob er es körperlich schafft. Umgekehrt wollte das Unternehmen wissen, ob er der Arbeit gewachsen ist. Beide Seiten waren zufrieden, seitdem arbeitet Hartwig in dieser Position. Er schätzt die Kollegen, die Schichtleiterin und seinen festen Ansprechpartner bei Manpower. „Wenn ich Probleme oder Fragen habe, kann ich jederzeit kommen. Es wird so schnell wie möglich geklärt“, sagt er.

 

Nun hat Siegmund Hartwig vor allem ein Ziel: gesund bleiben und so lange wie möglich in der aktuellen Stellung arbeiten – vielleicht mal mit weniger Nachtschichten. „Ich würde gerne bis zum Erreichen der Rente in dieser Tätigkeit bleiben – auch als Zeitarbeitnehmer bei Manpower.“