Tools für Dein Bewerbungsgespräch per Video

Videointerview? So funktioniert's!

Das Gebot der Stunde lautet "Social Distancing" - also möglichst zuhause bleiben oder nur auf Abstand mit anderen Menschen in Kontakt treten. Doch was bedeutet das für Dich und Deine nächste Einladung zum Vorstellungsgespräch? Es gibt viele Unternehmen die im Recruiting-Prozess bereits digitale Lösungen nutzen. Personaler*in und Bewerber*in sitzen sich am Bildschirm gegenüber. Kandidat*innen spart Zeit für die An- und Abreise und Firmen brauchen keine Reisekosten zu erstatten. Wir stellen Dir die gängigsten Lösungen vor, um auch virtuell Vorstellungsgespräche zu führen. Dazu erhältst Du noch Tipps, wie Du Dich optimal vorbereitest.

Skype

Skype zählt zu den gängigsten Tools für virtuelle Jobinterviews. In der Regel sendet Dir das Unternehmen mit der Einladung zum Gespräch einen Link und eine Anleitung wie Du Skype installieren kannst.

Dein Rechner sollte idealerweise über eine Kamera und Mikrofon verfügen, damit Bild und Ton übertragen werden können. Skype kann kostenlos für den PC (Windows, MAC, Linux) oder im App Store (Android, iOS) heruntergeladen werden. Nach dem erfolgreichen Download der Datei "Skype für Windows Desktop", startest Du die Installation. Um Skype nutzen zu können, muss noch ein Konto angelegt werden. Das Programm führt Dich automatisch durch den Vorgang. Als Benutzernamen kannst Du Deinen eigenen oder einen seriösen Fantasienamen wählen. Um Dein Gegenüber auf Skype zu finden, gibt Du die E-Mail-Adresse oder den Skype-Namen in der Suchfunktion ein. Danach schickst Du ihm oder ihr eine Kontaktanfrage. Sobald diese bestätigt ist, kann das Gespräch starten. Dafür klickst Du auf das Feld "Anrufen".

Übrigens: Skype lässt sich auch auf dem Handy benutzen. Dann hast Du Kamera und Mikrofon automatisch dabei. Allerdings solltest Du Dein Smartphone dann so fixieren, dass Du es nicht die ganze Zeit halten musst. Hierbei helfen kleine Stative oder Selfie-Sticks.

GoToMeeting

GoToMeeting ist einer der weltweit führenden Videokonferenz-Dienste. Viele Unternehmen nutzen auch diese Lösung für ihre Videointerviews. Um GoToMeeting nutzen zu können, muss ein Programm auf den PC oder das Tablet installiert werden. Mit der Einladung zum Gespräch, erhältst Du einen Link für den Download der Datei. Bei Deiner ersten Anmeldung zu GoToMeeting, wirst Du aufgefordert den Citrix Online Launcher herunterzuladen. Der Launcher führt die Installation des erforderlichen GoToMeeting-Programms aus. Eine zusätzliche Registrierung ist nicht nötig. Für eine gute Tonqualität empfehlen wir Dir ein an den PC angeschlossenes Headset zu verwenden. Wenn du kein Headset hast, kannst Du zusätzlich eine Telefonverbindung nutzen. Die Informationen für die Einwahl wie Telefonnummer, Meeting-ID und Telefon-Pin, findest Du auf dem Meeting-Bildschirm.

Natürlich gibt es auch andere Dienste wie Zoom oder BlueJeans. Sie funktionieren aber alle nach einem ähnlichen Prinzip. Es ist immer hilfreich, wenn Du Dich vor dem Bewerbungsgespräch per Video mit der jeweiligen Technik ein bisschen vertraut machst, um nicht in Stress zu geraten.

 

 

Microsoft Teams

MS Teams ist Teil der Microsoft Office 365 Suite, zu der auch Programme wie Outlook, Word oder Excel gehören, die Du sicher auch schon benutzt hast. Es bietet sich für Einzel- und Gruppen-Videotelefonate an. Mit der E-Mail erhältst Du einen Link, um an dem Gespräch teilnehmen zu können. Hierfür klickst Du in Deiner E-Mail auf den Link "An Microsoft Teams-Besprechung teilnehmen", wenn Deine Besprechung beginnt. Im Webbrowser öffnet sich ein Fenster mit zwei Links. Dort klickst Du auf den Link "Stattdessen im Web teilnehmen". Danach öffnet sich ein Fenster mit der Aufforderung, Mikrofon und Kamera für das Gespräch zu aktivieren. Jetzt gibst Du nur noch Deinen Namen ein und kannst mit der Übertragung starten.

WhatsApp, FaceTime & Co.

Auf Smartphones sind viele Video-Dienste schon vorhanden oder können leicht per App heruntergeladen werden. Das ist vor allem dann eine Alternative, wenn Du keinen PC oder Laptop benutzen kannst. Weil manche Unternehmen aber strenge Richtlinien für den beruflichen Einsatz von Apps haben, solltest Du am besten vorher mit Deinem Gegenüber klären, welchen Dienst Ihr für Euren Videoanruf am besten nutzen könnt.

 

7 Tipps für das Videointerview

Tipp 1: Überprüfe die Technik

Dein Laptop oder Dein Handy haben einen schwachen Akku? Das ist nicht die ideale Grundlage für ein Jobinterview. Ablenkungen und Unterbrechungen des Gesprächs hinterlassen keinen guten Eindruck. Stelle daher vor dem Gespräch sicher, dass alles funktioniert und aufgeladen ist.

Tipp 2: Kleider machen Leute

Ziehe Dich so an, wie Du auch zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch gehen würdest. Jogginghose oder sogar Schlafanzug lassen Dich vielleicht sogar unsicherer klingen - und das kann Dein Gesprächspartner hören.

Tipp 3: Vorbereitung gibt Ruhe

Eine gute Vorbereitung hilft, unsichere Pausen zu vermeiden. Lege Dir die Stellenausschreibung und Deinen Lebenslauf auf den Tisch. Aber klebe nicht an den Unterlagen. Das klingt dann nämlich so, als hättest du den Text auswendig gelernt.

Tipp 4: Hintergrundgeräusche vermeiden

Hupende Autos, klingelndes Telefon oder kreischende Kinder lenken nicht nur Dich, sondern auch den Gesprächspartner ab. Oder noch viel schlimmer: Der/die Personalverantwortliche ist irgendwann genervt und überträgt dieses Gefühl unbewusst auf Dich. Keine gute Taktik. Geschlossene Fenster und ausgeschaltete Haushaltsgeräte wie die Spül- und Waschmaschine schaffen eine gute Grundlage.

Achte auch auf den Hintergrund, den man bei einem Gespräch per Video sehen kann. Die Bügelwäsche oder das vollgestopfte Bücherregal sehen nicht sehr professionell aus und lenken ab. Einige Dienste erlauben, dass Du den Hintergrund "verschwommen" darstellen kannst. Falls das nicht funktioniert, setze Dich am besten vor eine leere Wand oder einen ruhigen Hintergrund.

Tipp 5: Licht und Hintergrund

Setzte Dich nicht mit dem Rücken zum Fenster, der helle Hintergrund überstrahlt Dein Gesicht. Wähle besser einen Platz mit einem ruhigen Hintergrund und mit mehr Licht von vorn, damit Du gut zu sehen bist.

Tipp 6: Halte Blickkontakt

Schau möglichst oft in die Kamera, nicht zur Seite oder nach unten. So wirkst Du aufmerksam und konzentriert. Deine Mimik kommt so am besten zur Geltung. Positioniere Deine Webcam in Augenhöhe und bring Dein Gesicht relativ groß ins Bild. Vermeide es, während dem Gespräch auf der Tastatur zu schreiben. Sitze wenn möglich ruhig, damit Dein Kopf im Mittelpunkt vom Bild bleibt. Sei sparsam mit Gesten, bring Deine Hände wenig ins Bild.

Tipp 7: Lächeln und Zuhören

Callcenter-Mitarbeiter werden aufgefordert, am Telefon zu lächeln - mit gutem Grund. Denn das Lächeln kann man tatsächlich hören. Durch einen freundlichen Gesichtsausdruck verändert sich Deine Stimme und das nimmt die andere Seite positiv wahr. Ein Lächeln, ein gelegentliches Nicken und ein gelegentliches Zustimmen zeigen dem Interviewer, dass Du gedanklich bei ihm oder ihr bist und richtig zuhörst.