Was macht eigentlich ein… Baumkletterer?

Wann bist Du eigentlich das letzte Mal auf einen Baum geklettert? Als Kinder haben wir das ständig gemacht. Mit etwas Mut und Geschick waren wir schnell von Ast zu Ast in luftiger Höhe. Mit professionellem Baumklettern haben unsere Kindheitserfahrungen allerdings wenig zu tun. Baumkletterer sind die Doktoren, Friseure und das Sicherheitspersonal der Lüfte. Doch nicht immer geht es nur um die Ästhetik und das Wohlbefinden von Bäumen. Die Multitalente wirken auch beim Filmdreh oder im Tourismus mit. Hättest Du gewusst, dass...

...Baumkletterer wahre Kletterexperten sind?

Eins haben alle Baumkletterer gemeinsam: Sie verfügen über eine exzellente Klettertechnik. Dadurch sind sie auch in einigen Metern Höhe sicher unterwegs und haben beide Hände frei zum Arbeiten. Im Reich der Bäume kommt meist die Seilklettertechnik zum Einsatz und ermöglicht einen Zugang zu nahezu allen Ästen.

Einmal oben, ist das Hauptarbeitsfeld der Kletterexperten die Baumpflege. Dazu gehört das regelmäßige Schneiden und Kappen, damit die Bäume durch ihre Schatten den Verkehr nicht stören und damit keine Äste auf Gehwege oder Gebäude fallen. Ein Baum kann aber auch krank werden oder sich verletzen. Dann werden die Baumkletterer zum Doktor und therapieren die geschädigten Bereiche. Manchmal werden die Profis auch in brenzligen Situationen gebraucht, zum Beispiel wenn ein Baum in einem dicht besiedelten Wohngebiet gefällt werden muss.

...Ökotourismus ein Berufsfeld von Baumkletterern ist?

Ab ins Grüne! Immer mehr Menschen folgen diesem Motto bei ihrer alljährlichen Urlaubsplanung. Und auch Baumklettern erfreut sich wachsender Beliebtheit. Vor allem in Regionen, wo besonders hohe Bäume wachsen. Also zum Beispiel im Amazonas-Regenwald in Südamerika. In solchen Gebieten kommen professionelle Baumkletterer häufig als Touristenführer zum Einsatz. So wird das Besteigen eines Baumriesens auch für Laien zum Abenteuer. Apropos Abenteuer: Einige Baumkletterer finden auch einen Job bei einer Filmcrew. Vor allem bei Naturdokumentationen sind die Kameraperspektiven hoch über der Erde Gold wert. Sie platzieren beispielsweise Kameras dort, wo Drohnen nicht hinkommen oder sich verheddern würden.

...Baumklettern gelernt sein will?

In Deutschland gibt es keine offizielle Ausbildung zum Baumkletterer. Es gibt allerdings einige Qualifikationen, die Du vorweisen solltest. Dazu gehören mehrere Kurse in der Seilklettertechnik. Zudem benötigst Du eine Ausbildung in der Baumpflege, die von verschiedenen Institutionen angeboten wird. Viele Baumkletterer starten mit einer Ausbildung als Forstwirt oder Gärtner und bilden sich danach weiter fort.

Weitere spannende Artikel aus unserer Serie "Was macht eigentlich...?":

...ein Sattler?

... Industriekletterer?