Beschäftigungsausblick Deutschland

Zeichen der Erholung: Unternehmen wollen wieder einstellen

Im Rahmen des Manpower Arbeitsmarktbarometers für das dritte Quartal 2016 wurde deutschlandweit eine repräsentative Stichprobe von 1.001 Arbeitgebern befragt.
Allen an dieser Umfrage Teilnehmenden wurde die folgende Frage gestellt: „Welche Veränderungen der Beschäftigungslage erwarten Sie in Ihrem Unternehmen in den nächsten drei Monaten bis Ende September 2016 im Vergleich zum jetzigen Quartal?“

Die deutschen Arbeitgeber senden für den Zeitraum von Juli bis September ermutigende Signale an Arbeitssuchende. 9% der Arbeitgeber rechnen mit einer Zunahme der Beschäftigungszahlen, 4% rechnen mit Stellenabbau und 87% erwarten keinerlei Veränderungen ihrer Belegschaftsgröße. Daraus resultiert ein Netto-Beschäftigungsausblick von +5%.

Saisonal bereinigt erreicht der Beschäftigungsausblick noch einen Wert von +4%. Damit zeigen sich die Beschäftigungsaussichten im Vergleich zum Vorquartal um zwei Prozentpunkte stärker und bleiben im Jahresvergleich relativ stabil.

 

Das Arbeitsmarktbarometer in 100 Sekunden: